Polen erneut als Hochrisikogebiet eingestuft

  1. Startseite
  2. /
  3. Infos zu Corona
  4. /
  5. Polen erneut als Hochrisikogebiet...

Polen ist wie erwartet ab Sonntag den 5. Dezember vom RKI erneut als Hochrisikogebiet eingestuft worden

Quarantänepflichten gelten nicht für die Betreuungskräfte

Das Robert-Koch-Institut (RKI) hat heute Mittag, am Freitag den 3. Dezember 2021, Polen erneut als Hochrisikogebiet eingestuft. Dies ist für die Pflegehelden nicht neu, denn diese Einstufung wurde während der Pandemie bereits mehrfach vorgenommen.

Was bedeutet dies für Sie und Ihre Betreuungskräfte?

Die Einstufung bedeutet, dass Testnachweise oder Impfnachweise bei Einreise mitzuführen sind und eine Einreiseanmeldung erforderlich ist. Ebenso ist prinzipiell eine Quarantänepflicht von 10 Tagen vorgesehen. Allerdings gibt es Ausnahmen für Betreuungspersonal, für die die Quarantänepflicht nicht gilt, soweit ein negatives Testergebnis vorliegt. Dies ist in der aktuellen Einreiseverordnung des Bundes nach wie vor entsprechend geregelt.

Wir und die Dienstleister aus Polen sind auf diesen bereits erwarteten Schritt gut vorbereitet, so dass auch den geplanten Anreisen ab Sonntag den 5. Dezember 2021 nichts entgegensteht.

Teilen Sie gerne diesen Beitrag!

Passende Pflegekraft finden

Für uns als marktführende Pflegevermittlung ist es wichtig, Ihre Anforderungen im Vorfeld zu klären. Darum haben wir einen Fragebogen entworfen, in dem Sie die Situation schildern.

Pflegerin sitzt lachend mit älterer Frau

Informationen über die pflegebedürftige Person werden dort ebenso abgefragt wie Wünsche an die Pflegekraft (Nachteinsätze, Mobilität, Führerschein usw.). Auch das Spektrum der Aufgaben wird im anschließenden persönlichen Gespräch geklärt – wir wollen ja die passende Pflegekraft finden!
Auf Basis Ihrer Angaben erhalten Sie binnen weniger Stunden eine Rückmeldung von uns, kombiniert mit einem – für Sie unverbindlichen! – Angebot. Wünschen Sie Hilfe beim Ausfüllen oder haben Sie Fragen?

Rufen Sie gern unter 0800 – 72 380 99 an.

Weitere Infos zu Coronaartikel

Busse parken vor einem Haus

Transportaktion gelungen – Personal kommt an

Sie alle kennen die aktuellen Bilder von den Grenzen zu Polen. Es staut sich bis zu 60km mit Wartezeiten von über 24 Stunden. Da kann man sich gut vorstellen, dass die Beförderung und die Verfügbarkeit unserer/Ihrer Pflegekräfte davon betroffen ist.

Artikel lesen

CHECKLISTE

Pflegeheim und 
„24-Stunden-Betreuung“