Pflegedienst Frankfurt

Juni 17th, 2010

Pflegedienst Frankfurt

Mitten im Herzen Hessens gelegen und ein Anziehungsmagnet für jede Generation: Die Stadt Frankfurt bietet seinen Einwohnern viel Komfort und Luxus. Doch auch in der Mainmetropole gibt es dieselben sozialen Probleme, wie in allen anderen deutschen Städten. Vor allem, wenn man sich die Situation der alten Menschen ansieht, ist Frankfurt nicht gerade günstig. Das sieht man ganz deutlich an den Kosten, die die Pflege mit sich bringt. Zwar sind viele Kosten für Grundversorgungsleistungen hier auch nicht teurer als in anderen Städten, doch hier muss man mit erhöhten Ausgaben für Wohnung bzw. Unterkunft und auch Anfahrten rechnen.

Der Heimplatz ist in Großstädten aufgrund der Immobilienpreise oft weitaus teurer als in kleineren Städten, die eigenen Wohnsituation zeigt das ja oft mehr als deutlich. Wer im Alter pflegebedürftig wird, der muss sich also überlegen, wie und wo er seinen Lebensabend verbringen möchte. Viele Senioren werden schon gar nicht mehr gefragt, sondern von den Kindern einfach in ein Heim gesteckt. Verständlich, dass die alten Menschen davor Angst haben. Wer möchte schon im hohen Alter sein vertrautes Heim verlassen, die Strapazen eines Umzugs auf sich nehmen und auch noch mit Leuten unter dem Dach wohnen, die man gar nicht kennt. Um dieses Problem zu vermeiden, gibt es natürlich die Möglichkeit, sich einen ambulanten Pflegedienst ins Haus zu holen, der einen versorgt und der die wichtigen Aufgaben für einen übernimmt. Doch dieser ist kaum mehr bezahlbar, selbst wenn man sich in einer Pflegestufe befindet.

Die Lösung ist aber schon gefunden. Die Pflegehelden® haben ein Konzept entwickelt, das es jedem Pflegebedürftigen gestattet, zuhause alt zu werden. Dabei werden polnische Pflegekräfte eingesetzt, die für zwei bis drei Monate nach Deutschland kommen, hier arbeiten dürfen und in dieser Zeit direkt beim Pflegebedürftigen wohnen. Sie übernehmen dabei sämtliche Aufgaben, die im Haushalt anfallen. Lediglich für die medizinische Versorgung und Behandlungspflege muss ein ambulanter Pflegedienst beauftragt werden. Von den Kosten her ist das aber immer noch billiger, als würde man alles von einem ambulanten Pflegedienst erledigen lassen. Hinzu kommt, dass ambulante Pflegedienste keine 24 Stunden am Tag vor Ort sind. In der restlichen Zeit müsste man also jemanden privat einstellen oder doch das Pflegeheim nutzen.

Wer das nicht möchte, der kommt mit dem System in Frankfurt, der von den Pflegehelden® betrieben wird, bestens zurecht. Wenn nach zwei bis drei Monaten die polnischen Haushaltshilfe wieder nach Haus möchte, wird sie automatisch von den Pflegehelden® durch eine neue ersetzt. Man selbst muss sich also um nichts kümmern. Dabei wird die Kraft natürlich nach den Wünschen der Pflegebedürftigen ausgewählt. Die Kosten für so eine Pflegekraft sind transparent gestaltet, Sie zahlen nur, wenn sie zufrieden sind und können den Vertrag zwei Wochen zum Monatsende kündigen.

Wenn Sie Hilfe bei der Hausarbeit brauchen, wenn sie nicht mehr alleine kochen können, wenn Sie jemanden benötigen, der Ihnen beim Waschen und bei der Nahrungseingabe hilft, wenn der Gang zum Arzt nicht mehr allein bewältigt werden kann oder wenn Sie einfach jemanden brauchen, mit dem Sie reden können – die ambulante Pflege der Pflegehelden® ist dafür genau das Richtige. Rechnen Sie sich noch heute aus, wie wenig Geld Sie dafür zahlen müssen. Unsere Preiskalkulation steht Ihnen zur Verfügung.


0 Kommentare

Ihre Meinung



Current day month ye@r *

Kommentar